Blasorchester Nordstemmen

von 1883 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Neben mir ist noch ein Platz für dich frei …

E-Mail Drucken PDF

Keine lust mal wieder einzusteigen? Ich helfe dir und du wirst sehen: Es macht wieder oder immer noch Spaß, auch wenn die Pause durch Beruf, Umzug, Familie, Studium, Hausbau oder aus anderen Gründen etwas länger war. Musik machen verlernt man nicht und mit meiner Hilfe bist du schnell wieder drin. Ich lade dich ein mit meiner netten Truppe mitzuspielen. Unser Repertoire ist breit gefächert, und sicher ist auch für dich etwas dabei. Außer bei unseren sonstigen Auftritten und Konzerten kannst du bei großen Events wie dem Tattoo auf Schloss Marienburg mitmachen, ein tolles Erlebnis, das du nicht so schnell vergessen wirst. Schrein mir eine Nachricht oder schau einfach bei uns auf der Probe Dienstags ab 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus Nordstemmen, Heyersumer Straße 33 vorbei.

 

Neue Jugend- und Ausbildungswartin

E-Mail Drucken PDF

Christine Matthies ist neue Jugend- und Ausbildungswartin im Blasorchester Nordstemmen.

Nachdem das Amt nun 18 Monate nicht besetzt war, konnte auf der letzten Aktivenversammlung Christine Matthies als neue Jugend- und Ausbildungswartin gewonnen werden.

Christine hat im Blasorchester Nordstemmen Klarinette gelernt, ist dann aber aus beruflichen Gründen nach Hamburg gezogen. Zum Glück ist sie der Klarinette treu geblieben und hat nun, nach ihrer Rückkehr in die Region, mit einer Arbeitsstelle in Nordstemmen, den Weg zurück ins Blasorchester Nordstemmen gefunden.

Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit, sich in der Jugendarbeit des Blasorchesters zu engagieren, um so einen Teil von dem zurück zu geben, was sie ihrer Zeit in der Jugendgruppe erleben durfte. Wir freuen uns!

 

Ein Instrument lernen beim Blasorchester Nordstemmen

E-Mail Drucken PDF

Für Kinder ab 9 Jahren plant das Blasorchester einen neuen Ausbildungskurs zu beginnen. Die Kinder können eines der im Orchester gespielten Instrumente erlernen, z. B. Klarinette, Saxophon, Trompete, Flügelhorn, Posaune oder Tuba. Neben der Einzelausbildung bei erfahrenen Musikern trifft sich die Gruppe einmal wöchentlich zum gemeinsamen Musizieren. Nach 2-3 Jahren folgen dann erste Erfahrungen im großen Orchester. Neben dem Musizieren werden von der Gruppe auch gemeinsame Unternehmungen wie z. B.  Ausflüge und Paddeltouren unternommen. Musik machen ist nicht nur ein tolles Hobby, es fördert auch die intellektuelle Entwicklung von Kindern. Durch das gemeinsame Musizieren, bei dem man Rücksicht auf die anderen Musiker nehmen muss, wird gleichzeitig das Sozialverhalten ausgebildet. Es gibt also viele gute Gründe bei diesem Kurs mitzumachen und Musik als Hobby zu wählen. Auf einen Anruf von Interessierten Eltern und Kindern freuen sich Thorsten Dill, Tel. 05069/347277 , und Gerald Manneck, Tel. 05069/2723. Bei ihnen gibt es auch alle weiteren Informationen.

 

Schloss Marienburg Tattoo 2016

E-Mail Drucken PDF

Das 8. Schloss Marienburg Tattoo liegt nun bereits hinter uns. Lange hatten sich alle Beteiligten darauf vorbereitet. Am 8. und 9. Juli war es dann soweit. Pünktlich um 20 Uhr traten einige unserer Musiker aus der Tür des Turmes und eröffneten mit einer Fanfare die Veranstaltung.


Als erstes trat daraufhin die Prins Jørgens Garde aus Vordingborg (Dänemark) auf. Die jungen Musiker lieferten in ihren historischen Uniformen ein sehr gutes Ergebnis ab. Darauf folgten die greenbeats, ein Percussion-Ensemble aus Osnabrück. Mit ihrem rhythmischen, groovigen Auftritt regten sie die rund 1800 Zuschauer zum Mitklatschen an. Natürlich war auch in diesem Jahr wieder eine Pipeband mit von der Partie: Die Rhine Area Pipes & Drums aus Düsseldorf – Deutschlands vermutlich einzige Pipeband, die mit Keyboardbegleitung auftritt. Dass das sehr gut zusammenpasst, konnten sie mit ihrem Auftritt eindeutig beweisen. Und nun waren wir an der Reihe. Unter dem Motto „Gospels“ gaben wir Stücke wie „My Lord what a Morning“, „Sweet Caroline“ und „Down by the Riverside“ zum Besten. Dabei liefen wir unsere vorbereiteten Marschchoreografien und ließen uns auch von dem plötzlichen Regenschauer nicht abbringen. Dafür gab es vom Publikum einen großen Applaus. Das Highlight unseres Showblocks bildete unser Zusammenspiel mit der Sängerin Katharina Schories, die beim Stück „I will follow him“ brillieren konnte.

 

 

 

 



 

 

 

Nach einer halbstündigen Pause eröffneten das Drumcorps Blue Eagles aus Mehrum den zweiten Showteil. Anschließend wurden Drums von Drums abgelöst. Die greenbeats hatten sich schon für ihren zweiten Showblock aufgestellt und zeigten diesmal mit verschiedenen Drumsets ihr Können. Darauf folgte die Showband Irene aus Ede (Niederlande). Die Musiker nahmen das Publikum mit auf eine Reise zum Mond – ein interessantes Thema, dessen Umsetzung sehr gut ankam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleiches lässt sich über das Finale sagen, bei dem alle Beteiligten gemeinsam auf dem Schlosshof die Stücke „Land of Hope and Glory“ aus den Märschen Pomp an Circumstances, „You raise me up“, „Amazing Grace“ und „Auld Lang Syne“ zum Besten gaben. Dafür erhielten wir vom Publikum lauten, anhaltenden Beifall. Mit einem kräftigen Applaus wurden letztendlich alle Musikgruppen in den wohlverdienten Feierabend verabschiedet. Zum Ausruhen haben wir nun jedoch keine Zeit: Das neunte Schloss Marienburg Tattoo ist bereits in Planung. Ein Tipp von uns: Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Karten, denn dieses Ereignis sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

 


Seite 1 von 26

Wappen.jpg

Social Media

Neue Mitspieler sind willkommen

Wir freuen uns über alle engagierten Musikerinnen und Musiker mit solider Spielerfahrung.
Interessierte Musiker können sich gern bei uns melden.

Schloss-Marienburg-Tattoo

Nächste Termine

Übungsabende

Hauptorchester
Dienstags, 19:30 - 21:15 Uhr

Nachwuchsorchester
Dienstags, 18:00 - 19:15 Uhr

Die Proben finden im Feuerwehrhaus Nordstemmen statt.